Aktuelles im Block


Bundesjungschützentag 2020

Der Bundesjungschützentag findet bei der Schützenbruderschaft Hüsten unter dem Schutze des Heiligen Geistes am 10. Oktober 2020 statt.

Der Bundesoberst des Sauerländerschützenbundes Martin Tillmann und Hüstens Schützenoberst Thomas Buchmann unterzeichneten den Organisationsvertrag im Speisesaal der Hüstener Schützenhalle.

Bei der Bundesversammlung am Samstag, 25. April 2020 in Körbecke wird es weitere Information zum Bundesjungschützentag geben (Teilnehmermeldung etc.).

 

Geplanten Ablauf am Samstag, 10. Oktober 2020

 

Bis 13.30 Uhr - Anreise der Vereine zur Riggenweide (Kirmesplatz).

14.30 Uhr - Ökumenischer Gottesdienst in der St.-Petri-Kirche.

15.30 Uhr – Start des Battle-Cups der Jungschützen „Highland Games“.

18.30 Uhr – Siegerehrung.

19.00 Uhr – Party mit DJ Rolando und DJ Paett in der Schützenhalle.

Die Veranstaltung ist öffentlich. 


Kreisversammlung 2020

Einladung

zur Kreisversammlung

des Kreisschützenbundes Arnsberg

 

wann:          Samstag, 14. März 2020

Uhrzeit:       15.00 Uhr

Ort:              Schützenhalle Sichtigvor - Jahnstraße 11, 59581 Warstein


Obristentagung 2020 - Protokoll

Das Protokoll

des Geschäftsführers

 

Martin Thiele

Kreisoberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg
Kreisoberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg
Meinolf Reuther, Rechtsanwalt und Notar, Rechtsberater des KSB Arnsberg
Meinolf Reuther, Rechtsanwalt und Notar, Rechtsberater des KSB Arnsberg
Obristen, Hauptleute, Vorsitzende im KSB Arnsberg
Obristen, Hauptleute, Vorsitzende im KSB Arnsberg


Schießleiterlehrgang 2020

Der erste Schießleiterlehrgang in 2020

startet mit dem

 

Theoretischen Unterricht

 

am:          Samstag, 28. März 2020

Uhrzeit:   09.00 Uhr bis zirka 17.30 Uhr

Ort:          Schützenhalle in Warstein - Herrenbergsweg 12, 59581 Warstein

                 Imbiss und Getränke gegen Bezahlung 

Zum theoretischen Unterricht ist der Personalausweis mitzubringen.

 

Praktische und schriftliche Prüfung

 

am:          Dienstag, 07. April 2020

Uhrzeit:   15.00 Uhr bis zirka 20 Uhr

Ort:          Vereinsheim-Schießanlage Hegering in Meschede, Am Hubbelsberg

 

Die Teilnehmerzahl am Lehrgang ist auf maximal 22 Personen begrenzt. 

Die ersten 22 Anmeldungen pro Lehrgang werden berücksichtigt.

Die Teilnehmergebühr beträgt 100 Euro und wird vor dem Lehrgang

vom angegebenen Konto abgebucht.

Es ist zwingend erforderlich, an beiden Terminen vollständig teilzunehmen,

auch nur stundenweise Versäumnisse haben zur Folge,

dass der Teilnehmer nicht an der Abschlussprüfung teilnehmen kann.


Heimatpreis 2019

Der Kreisschützenbund Arnsberg ist in den alten Grenzen vor der kommunalen Neugliederung aktiv und somit auch für die Städte Arnsberg, Neheim, Hüsten, Warstein, Sundern, Freienohl, Balve-Neuenrade zuständig.

Heute ist den Schützen eine große Ehre zuteil geworden.

Der Kreisschützenbund Arnsberg hat mit den Kreisschützenbünden Brilon und Meschede den „Heimat-Preis 2019“ des Hochsauerlandkreises verliehen bekommen.

Landrat Dr. Karl Schneider (HSK) hat diese Würdigung heute im Kreishaus in Meschede an alle drei Kreisschützenbünde vorgenommen.

Neben den Vertretern des Kreisschützenbundes Arnsberg waren bei der Preisverleihung das Kreiskönigspaar Christian und Nicole Haslberger sowie der Bürgermeister der Stadt Sundern, Ralf Brodel, vertreten. Quelle: Hönnezeitung R.E.


Info-Heftchen 2020


Ergebnisse Bundespokalschießen 2019

Hier geht es zu den Wertungen in den einzelnen Disziplinen


Herzlichen Glückwunsch

Foto: Funke-Foto-Services - Ralf Rottmann
Foto: Funke-Foto-Services - Ralf Rottmann

Der Kreisschützenbund Arnsberg gratuliert der neuen Bundesschützenkönigin Daniela Kotewitsch (St.-Hubertus-Wamel), sowie ihrem Ehemann Matthias zur Regentschaft im SSB. 

Ein dreifaches Horrido

 

zum Artikel Westfalenpost

zum Artikel Westfalenpost


Änderung der Schießstandrichtlinie

Wir möchten nochmal auf die 1. Änderung der Schießstandrichtlinien vom 13. März 2013 hinweisen.

 

ansehen


Kreisjung- und Kreisschützenkönigspaar

Unser neues Kreisschützenkönigspaar Christian und Nicole Haslberger (rechts) von der Schützenbruderschaft St.-Antonius Kloster Brunnen und das neue Kreisjungschützenkönigspaar Rene Stiller und Arline Bönner (links) von der Hüstener Schützenbruderschaft. 


erneute Diskussion über Vogelbau

 

Verehrte Schützenbrüder und Schützenschwestern,

 

der Sauerländer Schützenbund (SSB) hat eine eindringlichen Bitte an die angeschlossenen Schützenbruderschaften, -Gesellschaften und -Vereine.

 

Das Thema Schießstandrichtlinien ist wieder ein Thema.

Insbesondere das Vogelziel. Es ist noch lange nicht vom Tisch.

 

Es wurde vor ein paar Tagen wieder eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aus der Kreispolizeibehörde und Schießstandsachverständigen zusammen gekommen.

Sie diskutieren wieder über die Vogeldicke bei unserem traditionellen Schießen bei Schützenfesten. 

 

Während des Vogelschießen ist es wieder zu Rückprallern (ein Fall im HSK) gekommen, außerdem wurde die vorgeschriebene Vogeldicke von 150 Millimeter bei einzelnen Vereinen nicht eingehalten worden. 

 

Die Arbeitsgruppe diskutiert über diese Fälle und will eine erneute Reduzierung der Vogelstärke vorschlagen.

 

Der SSB betont und bittet die Mitgliedsvereine die Bestimmungen der Schießstandsrichtlinien einzuhalten, insbesondere die vorgeschriebene Vogelstärke. Sie darf auf keinen Fall überschritten werden.

 

Es liegt letztendlich an uns was mit den zukünftigen Vogelzielen passiert.

 

Mit Schützengruß

Sauerländer Schützenbund e.V.

Wolfgang Klauke

Bundesschießmeister

 


Besteuerung der Eintrittsgelder

Umsatzbesteuerung der durch Schützenvereine und Bruderschaften erhobenen (reinen) Eintrittsgelder

mehr zu diesem Thema sehen sie   >>hier<<