Aktuelles im Block




NRW - Corona Schutzverordnung ab 07. Juli 2020

 

Wie angekündigt hat das Land NRW nun definiert,

welche Großveranstaltungen vorerst

bis zum 31. Oktober 2020 untersagt sind.

In der einzusehenden und zum Download bereitgestellte Verordnung

sind im Paragraphen 11 Abs. 4. Ziff. 5

explizit Schützenfeste genannt.

Download
NRW -Corona - Schutzverordnung ab 07. Juli 2020
Coronaschutzverordnung NRW ab 07.07.2020
Adobe Acrobat Dokument 165.9 KB

Sonderprogramm "Heimat - Tradition - Brauchtum"

Die NRW - Landesregierung hat ein Sonderprogramm

„Heimat, Tradition und Brauchtum“

zur Unterstützung von Vereinen und Verbänden während der
Corona-Lage ins Leben gerufen.

 

 

Das Sonderprogramm

„Heimat, Tradition und Brauchtum“

ist am

Montag, 29. Juni 2020 veröffentlicht worden.

 

Dem Haushaltsausschuss des Landtages lag für seine Sitzung am 29. Juni 2020 die Freigabe von Finanzmittel über 23 Millionen Euro aus dem NRW-Rettungsschirm vor.

Mit der Beschlussfassung kann das Sonderprogramm nun starten.

Anträge können ab dem 15. Juli 2020

bei den Bezirksregierungen in Nordrhein-Westfalen

gestellt werden.

Weitere Informationen unter.....


Corona-Sonderprojekt Ehrenamt

Seit dem 24. Juni 2020 gibt es das

Corona - Sonderförderungsprogramm

"Ehrenamt stärken. Versorgung sichern"

der Bundesregierung.

 

Gefördert werden sollen ehrenamtliche Initiativen,

die in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind.

Es richtet sich an Initiativen in ländlichen Räumen in Deutschland.

Akteure, deren Maßnahmen überwiegend in kreisangehörigen

Städten und Gemeinden von maximal 50.000 Einwohnern wirken,

können eine Förderung von bis zu 8.000 Euro beantragen. 

Mehr dazu in dem Schreiben von

Prof. Dr. Patrick Sensburg

Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB)

für den Hochsauerlandkreis

Vorsitzender des Ausschusses für

Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung

FLyer vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BULE)

"Ehrenamt stärken - Versorgung sichern"

Informationen zum BULE Sonderprojekt


Kreisoberst stellt sich nicht zur Wahl

Kreisoberst Dietrich Wilhelm Dönneweg gab gestern (27.Mai 2020) bekannt,

dass er für eine weitere Amtszeit als Kreisoberst nicht mehr zur Verfügung steht.

Bei der Kreisdelegiertenversammlung am 

13. März 2021 stellt er sich nicht zur Wiederwahl

"Man muss wissen, wenn man seinen Hut nehmen muss", so Dönneweg.

Seinen Hut in den Ring geworfen,

der als Nachfolger für Dönneweg kandidieren will,

ist Schützenhauptmann Thomas Reiß

von der Schützenbruderschaft unter

dem Schutz des heiligen Antonius Eremit von 1751 e.V. Herdringen.

 

Zu seiner Kandidatur sagte Reiß: "Ich würde gerne die Aufgaben des Kreisoberst übernehmen und das Schützenwesen im Kreisschützenbund Arnsberg

weiterhin zu stärken und den Weg

mit unseren Mitgliedsvereinen in die Zukunft gehen."

Kreisoberst Dirk Dönneweg
Kreisoberst Dirk Dönneweg
Schützenhauptmann Thomas Reiß
Schützenhauptmann Thomas Reiß


Bundespokalschießen 2020 - abgesagt

 

Das Bundespokalschießen 2020 des Sauerländer Schützenbundes im

Landesleistungszentrum Dortmund wird abgesagt.

 

Die Organisatoren können zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschätzen welche Auflagen für das Bundespokalschießen in geschlossenen Räumen erfüllt werden müssen.

 

Ein wettkampfmäßiges Schießen ist vermutlich unter den hohen Hygieneschutzmaßnahmen und -Auflagen nicht möglich.   

 

Unter dem Motto Schützen "schützen" sind die Organisatoren der Meinung, dass diese Absage die richtige Entscheidung ist.

 

Der Sauerländer Schützenbund hofft,  dass sich die Sportschützen beim Bundespokalschießen

am 17. Oktober 2021 wiedersehen.


Bundesjungschützentag 2020 - abgesagt

    Auf Grund der Covid-19 - Pandemie müssen wir leider den

    Bundesjungschützentag des Sauerländer Schützenbundes

in Arnsberg-Hüsten absagen.

Die Absage wurde in Abstimmung mit den

geschäftsführenden Bundesvorstand des SSB sowie

dem Bundesjungschützensprecher Alexander Pusch

und dem ausrichtenden Verein,

die Schützenbruderschaft Hüsten vereinbart.

   

Die

Schützenbruderschaft Hüsten

unter dem Heiligen Geist

 hat sich bereit erklärt,

den Bundesjungschützentag 2021

zu organisieren.


NRW - Soforthilfe für Vereine

Aktuelle Informationen auf der Grundlage von Informationen des Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und der Bezirksregierung Arnsberg.

 

Unter welchen Umständen können gemeinnützig wirtschaftende Vereine Anträge stellen, auch wenn sie keine Mitarbeiter haben?

Den Hinweis des Sauerländer Schützenbundes

unbedingt vorher lesen

Download
NRW - Soforthilfe für Vereine
NRW-Soforthilfe 2020 und mögliche Nutzun
Adobe Acrobat Dokument 180.0 KB

Info zur aktuellen Situation

Information für die Schützen vom NRW - MdL Jörg Blöming

 

Sofortprogramm für Heimat und Brauchtum

Unsere nordrhein-westfälischen Vereine

halten die Gesellschaft

während und nach der Pandemie

zusammen!“


Absage aller Schützenfeste empfohlen

Kreisgebiet. Ab wann ist eine Veranstaltung eine Großveranstaltung und darf damit nicht stattfinden? Auf die finale Klärung dieser Frage seitens der Landesregierung will der Sauerländer Schützenbund (SSB) nicht warten und empfiehlt schon heute eine Absage aller Schützenfeste in diesem Jahr. Darauf haben sich Bundesoberst Martin Tillmann und die Vorsitzenden der Kreisschützenbünde gestern Abend im Rahmen einer Videokonferenz geeinigt. „Wir haben uns zu dieser Empfehlung entschlossen, um den Vereinen eine Orientierungshilfe zu geben“, so Martin Tillmann im Gespräch mit der SZ. Diese dürfte wohl sehr gelegen kommen, denn obwohl es sich, wie Tillmann erneut betonte, ausdrücklich nur um eine Empfehlung handelt, sei ein einheitliches Vorgehen an dieser Stelle sicherlich die sinnvollste Lösung. (Quelle: Siegener Zeitung)

Bundesoberst Martin Tillmann und die Obristen der Kreisschützenbünde empfehlen die Absage der Schützenfeste 2020
Bundesoberst Martin Tillmann und die Obristen der Kreisschützenbünde empfehlen die Absage der Schützenfeste 2020
Kreisschützenoberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg stimmte für die Empfehlung, die Schützenfeste 2020 abzusagen.
Kreisschützenoberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg stimmte für die Empfehlung, die Schützenfeste 2020 abzusagen.


Kreisschützenfest 2020 - fällt aus


Download
Info-Schreiben Schützenbruderschaft Herdringen an die Gastvereine
Absage Kreisschützenfest Info an Gastver
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB


Obristentagung 2020 - Protokoll

Das Protokoll

des Geschäftsführers

 

Martin Thiele

Kreisoberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg
Kreisoberst Dietrich-Wilhelm Dönneweg
Meinolf Reuther, Rechtsanwalt und Notar, Rechtsberater des KSB Arnsberg
Meinolf Reuther, Rechtsanwalt und Notar, Rechtsberater des KSB Arnsberg
Obristen, Hauptleute, Vorsitzende im KSB Arnsberg
Obristen, Hauptleute, Vorsitzende im KSB Arnsberg


Heimatpreis 2019

Der Kreisschützenbund Arnsberg ist in den alten Grenzen vor der kommunalen Neugliederung aktiv und somit auch für die Städte Arnsberg, Neheim, Hüsten, Warstein, Sundern, Freienohl, Balve-Neuenrade zuständig.

Heute ist den Schützen eine große Ehre zuteil geworden.

Der Kreisschützenbund Arnsberg hat mit den Kreisschützenbünden Brilon und Meschede den „Heimat-Preis 2019“ des Hochsauerlandkreises verliehen bekommen.

Landrat Dr. Karl Schneider (HSK) hat diese Würdigung heute im Kreishaus in Meschede an alle drei Kreisschützenbünde vorgenommen.

Neben den Vertretern des Kreisschützenbundes Arnsberg waren bei der Preisverleihung das Kreiskönigspaar Christian und Nicole Haslberger sowie der Bürgermeister der Stadt Sundern, Ralf Brodel, vertreten. Quelle: Hönnezeitung R.E.


Info-Heftchen 2020


Änderung der Schießstandrichtlinie

Wir möchten nochmal auf die 1. Änderung der Schießstandrichtlinien vom 13. März 2013 hinweisen.

 

ansehen


Kreisjung- und Kreisschützenkönigspaar

Unser neues Kreisschützenkönigspaar Christian und Nicole Haslberger (rechts) von der Schützenbruderschaft St.-Antonius Kloster Brunnen und das neue Kreisjungschützenkönigspaar Rene Stiller und Arline Bönner (links) von der Hüstener Schützenbruderschaft.